#4 Auftakt

"Was hältst Du davon, bei mir auszustellen? "

Die Frage kam überraschend und traf mich etwas unvorbereitet. Nach kurzer Überlegung, welche Aufnahmen in Frage kommen könnten stimmte ich zu. Dann nahm das Geschehen seinen Lauf...

Die Ausstellung sollte im Juli sein, also noch 3 Monate Zeit um nachzubearbeiten, Bestellungen beim Labor aufzugeben, Rahmen und Passepartouts zu besorgen und sich Gedanken um die Hängung zu machen. Doch plötzlich kam es anders und die Zeit legte ein mächtiges Tempo vor.

"Eigentlich können wir die Extraschicht ja als Auftakt nehmen. Du könntest eine Rauminstallation mit Deinen Fotografien machen."

Jetzt hieß es auf einmal richtig Gas geben. Die Extraschicht ist eine ruhrgebietsweite Veranstaltung an 46 Spielorten mit rund 2000 Künstlern. Die Chance wollte ich auf keinen Fall verpassen. Also gut, eine Rauminstallation. Verschiedene Varianten lieferten sich einen erbitterten Kampf in meinem Kopf. Ich entschied mich dann zu der Installation "kuck ma".

Andere Ideen werden später noch umgesetzt.

133 Aufnahmen im Format 20 x 30 und 30 x 40 wurden ausgewählt, angefertigt, gestaltet und gehängt. Die Extraschicht begann und der Regen setzte ein...

Trotz des schlechten Wetters hatten wir an dem Abend ca 350 Gäste im Atelier, einige Interessenten, inspirierende, nette und aufschlussreiche Gespräche und gute Kontakte bleiben in Erinnerung.

Ich habe gesehen, es geht, wenn man will. Statt immer zu sagen, man wisse nicht ob das zu schaffen wäre muss man einfach mal sagen "Jawoll, machen wir!"

Mir hat dieser Abend sehr viel Freude bereitet und ich möchte ihn nicht missen, die eine oder andere Nachtschicht war hierfür nötig aber es hat sich gelohnt. Nun beginnt am Wochenende die ursprünglich geplante Ausstellung und ich freue mich auf die neuen Kontakte, faszinierenden Gespräche und Meinungen der Betrachter.

Ich werde euch an dieser Stelle bald davon berichten.

Bis bald

Kommentar schreiben

Kommentare: 0